News /

Was wurde eigentlich aus Monk-Darsteller Tony Shalhoub?

Mit der Detektiv-Serie Monk, schaffte Tony Shalhoub 2002 seinen schauspielerischen Durchbruch. Nach 8 Staffeln wurde die Serie rund um den neurotischen Privatdetektiv jedoch eingestellt. Hier erfahrt ihr, was der Schauspieler seitdem macht und an welchen Projekten er arbeitet.

Schon in den neunziger Jahren und damit vor seiner Paraderolle, war Tony Shalhoub im Filmgeschäft tätig. So spielte er unter anderem den italienischen Taxifahrer in der US-Sitcom Überflieger. Kurz danach folgte eine Hauptrolle in dem Film 13 Geister (2001). Doch der eigentliche Durchbruch gelang ihm 2002 mit der Rolle des von Neurosen und Phobien geplagten sowie genialen Privatdetektivs Adrian Monk. Für diese Darstellung erhielt der 65-Jährige insgesamt drei Emmys und einen Golden Globe. 

Als Monk eingestellt wurde, setzte sich Tony natürlich nicht zur Ruhe, sondern übernahm auch weiterhin Film- und Fernsehrollen. In Too big to fail - Die große Krise oder Pain & Gain spielte er an der Seite weiterer großer Filmstars. Auch in der Animations-Hit-Reihe Cars verleiht er seine Stimme dem italienischen Reifenverkäufer Luigi. Nun hat er seit 2017 wieder eine der Hauptrollen in der Serie The Marvelous Mrs. Maisel, von der bereits zwei weitere Staffeln angekündigt wurden. 

Uns bleibt Tony als Monk allerdings noch ein wenig erhalten. Wir freuen uns auf die 8. Staffel Monk ab Mittwoch, 19. September um 21:45 Uhr

 

Quelle: Focus Online


Tags: Monk   Tony Shalhoub   Adrian Monk   UniversalTV