News | 6 Monate

Natalie und die Männer: Das hält „Chicago Med“ in der sechsten Staffel für Dr. Manning bereit

Es gibt wohl kaum eine Figur im mittlerweile weitverzweigten Serienuniversum von „Chicago Med“, die in Sachen Beziehungsstatus eine kompliziertere Geschichte vorzuweisen hat als Dr. Natalie Manning (Torrey DeVitto). Nachdem vor allem die letzten beiden Staffeln der Erfolgsserie so manch unliebsame Überraschung für die beliebte Kinderärztin bereitgehalten haben, kündigen sich für die brandaktuelle sechste Season einschneidende Veränderungen an. Wir haben uns pünktlich zum Staffelstart im April noch einmal mit den Narben (und den amourösen Optionen) von Dr. Manning beschäftigt.

C Hicago Med Staffel 6

Bereits ihr Einstieg in das „Chicago Med“-Universum ist von einem traumatischen Ereignis geprägt. Als hochschwangere Kinderärztin hat sie eben erst ihren Mann verloren – der Start in ihr serielles Kinderärztinnen-Leben hätte also kaum schwieriger sein können. Zumal sie auch von ihrem Kollegen Dr. Will Halstead (Nick Gehlfuss) zunächst noch hart angegangen worden ist. Alles nur Fassade, wie wir spätestens seit einem überraschenden Kuss und schwer romantischen Entwicklungen über die folgenden Seasons lernen durften. Natalie und Will waren als „Manstead“ (Manning & Halstead) DAS Traumpaar schlechthin im Gaffney Medical Center – zumindest so lange, bis Nat die Geheimnistuerei von Will, von dessen Informantenrolle für das FBI sie nichts weiß, zu viel wird und sie die Verlobung aufkündigt. Mittlerweile mit dem Vater eines ihrer Patienten liiert, hat sie sich trotzdem entschlossen, Will zu verzeihen, als ein Anschlag diesen Plänen ein verfrühtes Ende bereitet: Natalie erleidet eine Amnesie, die sie noch weiter von Will forttreibt.

So ganz aufgeben wollten wir die Hoffnung auf ein Manstead-Revival da noch nicht. Aber in Staffel fünf kam es ja noch dicker. Zum einen, weil sich zwischen Natalie und Neuzugang Dr. Crockett Marcel (Dominic Rains) zumindest Sympathie und nach einer traumatischen Geiselnahme vielleicht noch mehr zu entwickeln scheint. Zum anderen, weil es ihrem Eingreifen zu „verdanken“ ist, das einer von Dr. Halsteads Patienten dramatisch zu Tode kommt. Zu Beginn der sechsten Staffel stehen wir mit der gebeutelten Ärztin deshalb an einem Wendepunkt. Und der könnte parallel zum verzweifelten Kampf gegen COVID-19 auch im Gaffney dramatischer gar nicht ausfallen.

Der nämlich steht zunächst im Mittelpunkt der Auftaktepisoden. Und führt dazu, dass sich Manning und Marcel noch weiter annähern. Ob das ausreicht, um Natalie den Weg in die nächste komplizierte Beziehung zu ebnen oder ob wir allen Widerständen zum Trotz doch noch eine Manstead-Traumhochzeit erleben, bleibt abzuwarten. Die Antworten gibt es ab 19. April bei Universal TV. Bis dahin heißt es für Dr. Manning wohl weiter: Beziehungsstatus - Es ist kompliziert.