Episode

Kaufpreis für einen Richter

Ein kleiner, unbedeutender Gangster namens Yancey, wird zu Unrecht verdächtigt, in eine Schießerei verwickelt zu sein. Er ist der festen Überzeugung, die Polizei sei darauf aus, ihn für das Geschehene zur Verantwortung zu ziehen und ins Gefängnis zu stecken. Deshalb ist er nicht dazu bereit mit Kojak, zu kooperieren, obwohl es dessen Absicht ist, seine Unschuld zu beweisen. Nach Yanceys Verhaftung stellt sein angeblicher Freund Schulz die Kaution für ihn. Jetzt kann Yancey wieder als Sündenbock herhalten, denn Schulz verschweigt sein hinterhältiges Spiel.